Wichtiger Hinweis!

Zum 30.06.2020 ändern sich die Rufnummern der Geschäftsstelle.

 

NEUE RUFNUMMER AB 01.07.2020:

 

Zentrale: 02191/60840-50

FAX: 02191/60840-60

 


Brief an den Raad van Beheer und die FCI bezgl. des Zuchtverbots von Affenpinschern und 11 weiteren brachycephalen Rassen

 

Herbrechtingen, 21st May, 2020

 

Subject: Your destructive measurements against our German breed Affenpinscher

Dear Sirs,

 

your destructive and indiscriminate measurements against several brachycephalic breeds in the Netherlands can not be accepted and are lacking a solid basis of information and analysis as basis for discussion.


I am adressing this letter to your attention because WE – the Pinscher and Schnauzer Klub 1895 e.V. – are responsible and are taking care of the FCI breed Affenpinscher described in FCI standardno. 186.


The Affenpinscher breed is our German heritage and the history of this breed goes back to the 19th Century. Our Club has a history of 125 years and since then we are taking care of breeding healthy, resistent and sound dogs of Affenpinscher all over the world.


Affenpinschers have survived 2 world wars in Europe, they are taking actively part on sporting competition like agility – obedience and other disciplines.


We cannot and we will not accept your measurements especially there are not even given proofs as basis for your destructive actions against OUR GERMAN BREED!


You are acting against FCI rules refusing the pedigree for a pure bred litter.


You are acting against the Standard and you have not even got in contact with ME who is responsible for the Standard Commision of Affenpinschers.

 

We will protect and support the breeders of Affenpinscher in the Netherlands which are responsible and successfull breeders for decades with generations and generations of healthy and typical pure bred dogs.

 

The Pinscher and Schnauzer Klub 1895 e. V. will not accept the changes published by the RVB kennel club on 18th May 2020.

 

Please withdraw your decision to avert further damage to the German breed Affenpinscher.

 

Best regards

 

Anja Maria Kopp
Head of Judges PSK 1895 e. V.
Lead of Standard Commision

 

Michael Heimbs
President of PSK 1895 e. V.

 

Astrid Schön
Head of Breeding PSK 1895 e. V.

 

 

Information vom Vorstand des PSK

Remscheid, 21.03.2020

 

Liebe Mitglieder,

 

angesichts der sich in den letzten Wochen deutlich verschärften Lage bezüglich des Coronavirus in Deutschland und der ganzen Welt hat der Vorstand des PSK einstimmig entschieden, die für den 6. Juni 2020 geplante Jahreshauptversammlung des PSK abzusagen.

 

Aus heutiger Sicht ist nicht zu erwarten, dass sich die Gesamtsituation bis zu diesem Zeitpunkt in ganz Deutschland entspannt haben wird. Von daher ist die Absage die einzig vertretbare Entscheidung im Sinne der Gesundheit von uns allen.

 

Entsprechend unserer Satzung §13 (2) muss die Mitgliederversammlung einmal jährlich einberufen werden. Ein Termin ist nicht genannt. Sowie sich die Situation in Deutschland beruhigt hat und Veranstaltungen wieder planbar sind, wird der Vorstand einen neuen Termin bekannt geben und entsprechend zur JHV einladen.

 

Wir alle haben uns ein anderes Jubiläumsjahr gewünscht und hoffen nunmehr auf eine baldige Entspannung der Lage.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Für den Vorstand

 

Michael Heimbs
1. Vorsitzender PSK 1895 e.V.


 

Stand 19.03.2020

Information der Hauptzuchtbeauftragten zu den Notfallmaßnahmen des PSK

 

Liebe Mitglieder, Liebe Züchter,

 

 mit der Erweiterung der Notfallmaßnahmen  zum Zucht und Ausstellungswesen reagiert der Vorstand auf die Tatsache, dass im Moment weder die nötigen Ausstellungsbewertungen erlangt werden können, noch das Hunde zur Zucht zugelassen werden können. Die Maßnahme zu Einzelzuchtzulassungen nutzt nur den Hundebesitzern, die bereits Bewertungen ihrer Hunde im zuchtfähigen Alter besitzen. Um eine Lösung für Alle zu finden hat sich der Vorstand in Zusammenarbeit mit dem Länderrat  zu den erweiterten Maßnahmen entschlossen. Dies auch aus Rücksicht auf unsere Zuchtzulassungsrichter und Mitglieder die Risikogruppen angehören.

 

Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, Ihre Zuchtplanungen zu überdenken. Sollte von Seiten der Behörden noch weitere Einschränkungen zum Reiseverkehr (Ausgangssperre) verhängt werden, könnte sich der Welpenabsatz als noch schwieriger gestalten. Ebenso sollten Sie berücksichtigen, dass im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus Ihrerseits und einer damit zusammenhängenden Quarantäne ein Tierarztbesuch, womöglich während der Geburt, nahezu unmöglich wäre.

 

Wir legen die Verantwortung dazu in Ihre Hände, genauso wie wir für den Zeitraum der Pandemie die Verantwortung in Ihre Hände legen, Hunde die noch keine Zuchtzulassung oder Ausstellungsbewertung besitzen, nach Antrag in die Zucht zu nehmen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei einer nachgeholten ZZL ,bei der das Urteil nicht bestanden lautet, die Ahnentafeln der Welpen mit Zuchtverbot gestempelt werden

 

Bleiben Sie Alle gesund

 

Astrid Schön

HZB

 


 

Stand 18.03.2020

Notfallmaßnahmen des PSK

während der Corona-Krise

Erweiterung

Liebe Mitglieder, liebe Züchter,

aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden folgende Änderungen bis zur Normalisierung der allgemeinen Situation in Kraft gesetzt:

 

Maßnahme 3 Stand 18.03.2020

Wurfabnahmen

aus gegebenem Anlass kann bei Züchtern die Erstabnahme eines Wurfes nach Information der HZB entfallen.

Die Endabnahme eines Wurfes kann ebenfalls nach Rücksprache des zuständigen Zuchtwartes mit der HZB und deren Genehmigung entfallen, wenn kein Zuchtwart aufgrund gesundheitlicher oder behördlicher Einschränkungen zur Verfügung steht. In dem Fall kann die Endabnahme durch einen Tierarzt durchgeführt werden. Der Züchter ist anzuweisen, dem Tierarzt das Blatt „Codes Besonderheiten Wurfabnahme des PSK“ für die Wurfabnahme vorzulegen, um entsprechende Fehler mit der richtigen Codenummer einzutragen. Der Tierarzt hat darauf mit Unterschrift zu bestätigen, dass es ihm vorgelegt wurde.

Das Wurfabnahmeprotokoll ist dem zuständigen Zuchtwart und der HZB nach Wurfabnahme durch einen Tierarzt umgehend vorzulegen.

Mit dieser Regelung wird die Sondermaßnahme 2 vom 15.03.2020 außer Kraft gesetzt.

 

Maßnahme 4 Stand 18.3.2020

Zwingerzulassungen

Neuzüchter benötigen für die Zulassung ihres Zwingers keine Neuzüchterschulung. Alle anderen Voraussetzungen nach ZO (Zwingerabnahme, Sachkundenachweis) müssen erfüllt werden.

Die fehlende Neuzüchterschulung ist schnellstmöglich nachzuholen. Das Teilnahmezertifikat ist der Hauptzuchtbeauftragten und der Geschäftsstelle vorzulegen.

Sollten die Behörden eine Besichtigung der Zuchtstätte aufgrund neuer Regelungen in Bezug auf Bewegungsfreiheit einschränken, Neuzüchter oder Zuchtwart erkrankt sein oder sich kein Zuchtwart freiwillig zu Abnahme bereit erklären, kann keine Sonderzulassung erfolgen.

 

Maßnahme 5 Stand 18.03.2020

1. Zuchterlaubnis für Hunde

Die außerordentliche Zuchterlaubnis muss sowohl für Rüde als auch für Hündin bei der Hauptzuchtbeauftragten beantragt werden.

Sie wird bei Hündinnen nur für einen Wurf gewährt, wobei der Deckakt vor Beendigung der Sondermaßnahmen erfolgen muss!

Rüden, denen eine außerordentliche Zuchtgenehmigung erteilt wurde, dürfen ebenfalls nur für einen Deckakt innerhalb der oben genannten Frist eingesetzt werden, wenn noch keine 2 Ausstellungs-bewertungen im zuchtfähigen Alter vorliegen. Wenn 2 Ausstellungsergebnisse mit V oder SG Bewertung im zuchtfähigen Alter vorliegen, können Rüden für 3 Deckakte ohne im Moment vorliegende ZZL nach Antrag eingesetzt werden.

 

2. Antrag

Hunde, mit denen zum ersten Mal gezüchtet werden soll, benötigen für den ersten Zuchteinsatz

- alle für die Rasse geforderten zuchtzulassenden Ergebnisse der Gesundheitsuntersuchungen;

- den Nachweis des DNA-Profils

 

Dem Antrag sind die o.g. Unterlagen beizufügen. Es sind sämtliche bereits erlangten Ausstellungs-ergebnisse einzureichen. Die fehlende Zuchtzulassung ist im laufenden Zuchtbuchjahr nachzuholen.

Der Zuchtpartner eines Hundes mit solch einer Ausnahmegenehmigung muss im Besitz einer gültigen Zuchtzulassung sein!

Ausnahmegenehmigungen für Hunde ohne Ausstellungsergebnisse bleiben aber Einzelfallentscheidungen, die die HZB in Absprache mit dem Vorstand trifft.

 

3. Ausstellung von Ahnentafeln

Welpen aus Würfen, die aufgrund der o. a. Genehmigung geboren wurden, erhalten umgehend Ahnentafeln. Sollte allerdings das jeweilige Elterntier später nicht zur Zucht zugelassen werden, wird für die Nachkommen im Zuchtbuch ein ZUCHTVERBOT vermerkt.

Daher muss der Züchter die Qualität seines Zuchthundes und des ausgewählten Zuchtpartners erkennen und etwaige zuchtausschließende Fehler beachten.

Diese Regelung gilt ab Veröffentlichung bis zum 30.06.2020. Die Frist kann jederzeit verkürzt oder verlängert werden, sollten sich die Umstände ändern.

Mit dieser Regelung wird die Sondermaßnahme 1 vom 15.03.2020 außer Kraft gesetzt.

 


 

Stand 16.03.2020

Offizielle Vorgaben der Bundesregierung

Der Vorstand des PSK bittet um Beachtung!

 

Liebe Mitglieder und Freunde des PSK,

die Bundesregierung hat heute eine Vereinbarung mit den Bundesländern getroffen, die das Vereinsleben des PSK in allen Bereichen zum erliegen bringen.

 

„II. Für den Publikumsverkehr zu schließen sind
 …..
 - der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
…..

III. Zu verbieten sind
 - Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen

…..“

 

Den vollständigen Text finden Sie unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/buerokratieabbau/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934

Der Vorstand des PSK weist ausdrücklich darauf hin, dass damit jegliche Veranstaltungen bis hin zum Training oder auch nur Treffen im Vereinsheim derzeit untersagt sind.

In den nächsten Tagen wir der Vorstand sich zu den einzelnen hiervon betroffenen Themen äußern. Wir bitten um etwas Geduld, da die Themen sehr vielschichtig sind und übereilte, nicht vollständig durchdachte Regelungen uns im Fortgang nicht helfen.

Wie auch in den letzten Tagen praktiziert, werden bei der Lösungsfindung die Gremien des PSK einbezogen. Die Ergebnisse werden wie bereits praktiziert auf der Homepage des PSK und den sozialen Medien veröffentlicht. Die PuS wird dazu nur im Nachgang berichten können.

Schützen Sie sich und Ihre Familien, befolgen Sie die Anweisungen der Regierung und der Behörden zum Schutz der Gesellschaft und bleiben Sie gesund!

 

Für den Vorstand

 

Michael Heimbs
1. Vorsitzender PSK 1895 e.V.


 

Stand 15.03.2020

Notfallmaßnahmen des PSK

während der Corona-Krise

Der Vorstand des PSK hat in Abstimmung mit dem Länderrat beschlossen, zeitlich befristet Notfallmaßnahmen einzusetzen, die ggfs. Ordnungen ergänzen, verändern oder aufheben.

Maßnahme 1 Stand 15.03.2020

Liebe Mitglieder, liebe Züchter,

aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus werden allen ZZL Veranstaltungen, die innerhalb der nächsten 6 Wochen stattfinden sollten, der Terminschutz des PSK entzogen.

Wir bitten die Veranstalter die Teilnehmer zu informieren und die Veranstaltungen abzusagen.

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen!

Es besteht in dringenden Fällen die Möglichkeit einen Antrag auf eine Einzel ZZL an die HZB Frau Astrid Schön zu stellen.

Diese wird in Zusammenarbeit mit der ZRO Frau Anja Kopp versuchen die Möglichkeit einer Einzel ZZL mit einem der Zuchtzulassungsrichter zu organisieren.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Wurfplanung die aktuelle Situation.

Nach Rücksprache mit einigen Züchtern ist die Nachfrage nach Welpen kaum vorhanden.

Aufgrund von eventuell angeordneten Reiseeinschränkungen können sich die Voraussetzungen der Betreuung eines Wurfes für sie als Züchter aber auch für potentielle Welpenkäufer verschlechtern.


Für den Vorstand

Michael Heimbs
1. Vorsitzender PSK 1895 e.V.

Maßnahme 2 Stand 15.03.2020

Liebe Mitglieder, liebe Züchter,

aus gegebenem Anlass kann bei Züchtern, bei denen der Verdacht auf Corona Ansteckung besteht oder die sich in häuslicher Isolation (Quarantäne) befinden, die Erstabnahme eines Wurfes nach Rücksprache und Genehmigung der HZB entfallen.

 

Für den Vorstand

Michael Heimbs
1. Vorsitzender PSK 1895 e.V.


 

Stand 13.03.2020

Achtung - wichtige Information 

--- Empfehlung zur Durchführung von Veranstaltungen ---


Achtung - wichtige Information

 

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde unserer Rassen und des PSK,

 

es gibt besonders in unserem Jubiläumsjahr schönere Informationen, als die derzeitigen Breaking News bezüglich der Auswirkungen des Coronavirus.

Wie Sie sicherlich alle mitbekommen haben, gibt es in vielen Ländern bereits deutliche Beschränkungen im Freizeitbereich, die allesamt ein Ziel haben – Verringerung des Risikos einer Infektion oder zumindest die Verlangsamung der Ausbreitung, um eine medizinische Versorgung sicher zu stellen.

Auch in Deutschland sind bereits Veranstaltungen abgesagt oder wie im Fußball mit der Einschränkung versehen, keine Zuschauermassen in die Stadien zu lassen.

Vor diesem Hintergrund hat sich der Vorstand des PSK mit der aktuellen Situation auseinandergesetzt und die Durchführbarkeit unserer Jubiläumsveranstaltungen in Rheinberg diskutiert.

Der Vorstand ist der Meinung, dass die Veranstaltungen leider abgesagt werden müssen.

Unsere Veranstaltungen sollten ein Highlight in unserem Jubiläumsjahr sein. Bei der aktuellen Lage ist aber nicht davon auszugehen, dass es ein Highlight werden kann. Die vorhandenen Risiken sind einfach zu groß, um ruhigen Gewissens eine Durchführung zu befürworten.

Wir haben eine Verantwortung für alle teilnehmenden Menschen. Das sind nicht nur die Aussteller und Besucher, die freiwillig eine Veranstaltung besuchen. Auch Richter, Helfer, Servicepersonal und medizinische Hilfskräfte für Mensch und Hund sind in den Kreis mit einzubeziehen. Für alle diese Menschen haben wir eine Verantwortung.

Hinzu kommen aber auch noch andere Faktoren, die wir zum Schutze unseres PSK berücksichtigen müssen. Heute können wir die Veranstaltungen noch mit geringen Kosten absagen. Je später uns aber vielleicht diese Entscheidung zur Absage aufgezwungen wird, desto größer wird der finanzielle Schaden zu erwarten sein.

Und als letzten Punkt ist die zu erwartende Teilnehmerzahl anführen. Neben unseren italienischen Mitgliedern, die derzeit von Veranstaltungen ausgeschlossen sind, haben wir eine große Anzahl von möglichen Teilnehmern, die entweder selbst zu einer Risikogruppe gehören oder aber ihre Angehörigen, die sie nicht gefährden dürfen. Von daher ist von einer deutlich geringeren Meldezahl auszugehen, als bisher geplant und angenommen. Ein wirtschaftlicher Schaden für den PSK ist nicht auszuschließen. Aus allen vorgenannten Gründen sieht sich der Vorstand gezwungen, die in Rheinberg geplanten Veranstaltungen ISPU Show, Jahressiegerauslese des PSK und die Jubiläumsschau 125 Jahre PSK abzusagen. Ob es einen neuen Termin geben kann, ist derzeit noch nicht mit Sicherheit zu sagen. Wir werden Sie aber über die weitere Entwicklung informieren.

Wie Eingangs schon geschrieben, gibt es wirklich bessere Meldungen. Wir gehen aber davon aus, dass Sie alle die Entscheidung des Vorstands verstehen und befürworten, um niemanden zu gefährden und sonstige Risiken zum Schaden des PSK zu minimieren.

Wir möchten an dieser Stelle allen danken, die bis jetzt mit großem Engagement die geplanten Ausstellungen vorbereitet haben! Ihr habt Großes bewegt, wofür wir Euch von Herzen danken! Leider mussten wir diese Entscheidung treffen, die auch Ihr sicherlich verstehen werdet.

 

Für den Vorstand

Michael Heimbs
1. Vorsitzender PSK 1895 e.V.

 


Herzlich Willkommen!

Lieber Besucher, 

wir freuen uns, Sie auf den Seiten des Pinscher-Schnauzer-Klubs e.V. begrüßen zu dürfen. Hier erfahren Sie alles rund um unsere Hunderassen und unseren Verein. Schauen Sie sich online um oder besuchen Sie uns persönlich auf einem unserer Treffen. 


Wer wir sind

Wir sind Deutschlands Rassehundezuchtverein für die Pinscher & Schnauzerrassen und sind dem VDH und damit auch der FCI angegliedert.

Immer aktuell

Auf unserer facebook-Seite berichten wir aktuell und mit Liveübertragungen von unserem Vereinsgeschehen. 

 

Neuigkeiten

Formulare für Deckrüdenkatalog online.


Hinweise zu den Ergebnissen der Augenuntersuchungen.